Mayen, 18.12.2018

Weltkriegsbombe wurde entschärft

Am Mayener Ostbahnhof wurde am 17. Dezember durch Bauarbeiten eine amerikanische Fliegerbombe entdeckt. Rund 20 Einsatzkräfte des THW Ortsverbandes Mayen unterstützten am 18. Dezember, auf Anforderung der Stadt Mayen, die Feuerwehr Mayen bei der Absicherung der Umgebung um den Blindgänger. Außerdem wurde für den Kampfmittelräumdienst die Fundstelle fachgerecht beleuchtet.

Von Dienstagmittag bis spät in den Abend arbeitete das THW Mayen eng mit allen eingebundenen Kräften zusammen, um die Bevölkerung zu schützen und den Feuerwerkern ein optimalesArbeitsumfeld zu ermöglichen. Die Fachgruppe Beleuchtung konnte hier professionell die Zuwegungen und Fundstelle taghell ausleuchten. Zusätzlich wurde dem Kampfmittelräumdienst ein beheizter Pavillion an der Fundstelle zur Verfügung gestellt. Ebenfalls waren THW Kräfte als Unterstützung der Polizei beim Absperren von Straßen und Lautsprecher-Durchsagen beteiligt. Fachberater und Zugführer des THW Mayen koordinierten während des gesamten Einsatzes die Zusammenarbeit zwischen dem THW und den beteiligten Organisationen in der Einsatzleitung.

Der Einsatz konnte gegen 23 Uhr mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und einer Abschlussbesprechung im Ortsverband beendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: