Mayen, 04.07.2020

Ölfilm in Gewässer

Mit einer Unterstützung bei der Bekämpfung eines andauernden Ölfilms auf einem Zufluss zur Nette wurden zunächst die Fachberater und anschließend auch die Bergungsgruppe des Technischen Zuges konfrontiert.

Kurz nach 14.00 Uhr erreichte uns die Anfrage der Unterstützung der Feuerwehr Mayen bei der Bekämpfung der Umweltgefahr im Bereich Bachstraße/Brückentor in Mayen. 
Nachdem sich die Fachberater ein Bild von der Lage machen konnten wurde der Entschluss getroffen die Bergungsgruppe zur Unterstützung zu alarmieren. 
Nach dem Eintreffen der Bergungsgruppe wurde gemeinsam mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Mayen eine Ölabsperrung errichtet und verankert. Diese Absperrung besteht aus einem Widerlager aus Holz und einem Ölsammelschlauch, die durch Erdnägel und Leinen in Position gehalten werden. Nach der zügigen Montage der Absperrung verlegten die Helfer wieder in den Ortsverband. Hier wurde der Gerätekraftwagen gereinigt, das Werkzeug desinfiziert und das Verbrauchsmaterial, wie das Holz und Schrauben wieder aufgefüllt.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Involvierten, darunter Mitarbeiter der Abwasserwirtschaft, der unteren Abwasserbehörde, des städtischen Bauhofs, der Stadtverwaltung und der Freiwilligen Feuerwehr Mayen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: