27.07.2014

Bombenentschärfung Weitersburg b. Bendorf

Unterstützung der Kameraden aus Bendorf.

Um eine 1000kg Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg zu entschärfen, musste der Ort Weitersburg evakuiert werden. Neben Lautsprecherdurchsagen zur Warnung der Bevölkerung, wurden verschiedene Einheiten in Bereitschaft gesetzt. Das Technisches Hilfswerk stellte einen Technischen Zug mit der Fachgruppe Räumen und Beleuchtung. Da wir als einzigster OV im Geschäftsführerbereich Koblenz über die Bergungsgruppe 2 Typ b (Schwere Bergung) verfügen, wurden auch wir in den Berfeitstellungsraum geordert. Hier warteten wir auf das entschäfen der Bombe, was ohne Probelem gelang.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: